Michael Stolls Installation fängt das burmesische Marktgeschehen ein und inszeniert es in einer urbanen Umgebung, auf dem Parkdeck der Neukölln Arcaden. Dadurch werden Fragen nach den globalen Zusammenhängen des Handels aufgeworfen.

Myanmar ist der Markt Dreh- und Angelpunkt in Sachen Nahrung. Hier werden Waren von Großhändlern umgeschlagen, genauso wie die des kleinen Bauern. Gleichzeitig ist der Markt auch Ort der Nahrungsaufnahme und Schauplatz des sozialen Lebens: Es werden Neuigkeiten und Informationen ausgetauscht; die Ärmsten bitten um Spenden, Nonnen und Mönche sammeln Almosen.

Die Installation zeigt eine abstrahierte Version Burmesischer Häuser, in die aus Holz gefräste Bilder eingefügt sind.
Michael Stoll’s woodwork installation captures the atmosphere of the Burmese farmers’ markets in the rough urban environment of the Neukölln Arcades’ parking deck. The setting reflects on global trade patterns and their interdependencies.Myanmar is the epicenter of global food trade. Local farmers as well as global wholesale merchants distribute their products on site. At the same time the market area itself is the center of peoples’ social life: where they meet, eat, share news, where the poor ask for hand-outs, and nuns and monks collect donations.

The installation shows an abstract version of Burmese housing wrapping the artwork milled from wooden panels.
Location and dates: 
FLU-08
Karl-Marx-Str.
66
Arcarden - Eingang Bibliothek/Post - Aufzug, 5. Etage
12049
Berlin
Fri 19:00 to Sat 02:00
FLU-08
Karl-Marx-Str.
66
Arcarden - Eingang Bibliothek/Post - Aufzug, 5. Etage
12049
Berlin
Sat 10:00 to Sun 02:00
FLU-08
Karl-Marx-Str.
66
Arcarden - Eingang Bibliothek/Post - Aufzug, 5. Etage
12049
Berlin
Sun 12:00 to 19:00
Artists' profiles: