Die „Spreeprinzessin“ der Reederei Riedel legt am 25. und 26. Juni ab zu einer neuen Soundreise auf den Neuköllner Schifffahrtskanal. An Bord werden sechs Berliner Bands und Künstler*innen präsentiert, die uns die musikalische Vielfalt der Berliner Popmusikszene näher bringen. Die Kuratorin Natalie Rose hat einen sehr international Mix zusammengestellt, sechs Nationen sind vertreten.

Die aus 400 Einsendungen ausgewählten Musiker*innen vereint der Hunger nach neuer, innovativer Musik.

In diesem Jahr startet die große Fahrt am Samstag um 14:00h mit der aus Schweden stammenden Band „Montag Mania“, die in Zusammenarbeit mit dem nun auch in Berlin ansässigen BIMM (British Irish Modern Music Institute) präsentiert wird. Das Duo besticht durch eine Mischung aus gitarrenbetonter Popmusik mit aktuellen Einflüsse aus Afro, Electro und tropischem Sound. Nachfolgend tritt die deutsch-französische, wavesound-lastige All-Girls-Band „Laisse Moi“ auf, die als eine der wichtigen Neuentdeckungen in der Neuköllner Musikszene gelten kann. Der Samstag wird abgerundet von Stephen Paul Taylor. Der gebürtige Kanadier mag einigen bereits durch die langjährige Spielfreude mit seinem vorherigen Projekt „Tryke“ bekannt sein, die in fast jeder U-Bahn-Linie Berlins und auf Plätzen und Bürgersteigen für Spaß und ausgelassene Stimmung sorgten. Nun solo unterwegs, präsentiert uns Stephen Paul Taylor spaßgeladenen Alleinunterhaltersynthiepop mit starken 80s-Einflüssen und jeder Menge Kostümwechseln und Unvorhersehbarem.

Der Sonntag startet um 13:00h mit neoklassischen Klavierklängen des aus Rumänien stammenden Komponisten Mischa Blanos, der Klangwerke durch die Mischung klassischer und elektronischer Elemente erschafft. Danach begrüßen wir den ebenfalls nun in Berlin beheimateten dänischen Singer-Songwriter Flemming Borby, der uns in der typischen Indie-Folk-Singer-Manier nur mit seiner Gitarre ausgestattet begeistern wird.

Für die letzten beiden Konzerte des Musikschiffes konnten wir die elektronische Musikerin, Komponistin, Produzentin und Chorleiterin Barbara Morgenstern gewinnen. Sie präsentiert auf dem Schiff ebenfalls eine Soloshow mit zarten minimalistisch anmutenden Elektroklänge und ihrer unverkennbaren Stimme.

Die einzigartige Akustik auf dem Wasser und die sommerliche Atmosphäre Neuköllns machen die Soundreise zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

 

 

Aktuelle Infos zum Event findet ihr auch auf unserer Facebook Seite. Wir freuen uns, dass das Musikschiff in diesem Jahr von der Musicboard Berlin GmbH gefördert wird und in Kooperation mit der Reederei Riedel, dem Heimathafen Neukölln, Thomann und Noisy Store stattfinden kann.

Projektleiterin : Nathalie Rose
Technik: Noisy Store