Social Art mit Geschichtenerzählen im öffentlichen Raum; bei einem großen Spaghettiessen, zu dem jeder eingeladen ist.
Doch macht satt zu sein noch lange nicht glücklich. Das passiert erst, wenn uns die Inspiration beflügelt. Darum thematisiert die Regisseurin Isabella Mamatis 2016 aus aktuellem politischen Anlass: das große und kleine Flüchten im Leben. Sie sammelte dazu 100 Geschichten, erzählt von Zeitzeug*innen und von Kindern und Jugendlichen, die damit quasi zum kollektiven Gedächtnis transformiert werden. Künstler*innen und Chöre agieren als Prozessbeschleuniger.
Wer erleben will wie das geht, ist mit Teller und Besteck herzlich willkommen.
Social Art, with storytelling in the public space, with a large, spaghetti meal which everyone is invited.
Satisfaction doesn't mean to be happy, but happiness enhances inspiration.Therefore the director Isabella Mamatis theme for 2016 current political reason: the large and small escaping in life. She collected 100 stories told by eyewitnesses. Children and young people transformed these valuable collective memories. Artists and choirs act as process accelerator
Who wants to experience how it works, is welcome with plates and cutlery.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
REU-21
Reuterstr.
62
offene Straße
12047
Berlin
Sa 17:00 bis 21:00
Künstlerprofil(e):